Soundflax.de - Die Rockgruppe aus Eisenhüttenstadt

     16.11.2018 22:59:52


History


Die Klassenkammeraden Jan, Stefan H. und Karsten gründen 1984 als Schüler eine Band namens "Future". Mit Musikanlage und Probenraum werden sie vom "Pionier- und FDJ-Ensemble" Eisenhüttenstadt unterstützt, deren Mitglieder sie sind. Jan singt und trommelt, Karsten und Stefan spielen Gitarre. Wenige Monate später steigt auch der nächste Klassenkamerad Ingmar als Basser ein.

In Jan`s Bruder, Jörg, findet sich 1986 ein idealer Trommler. Frank M., der im Ensemble Akkordeon spielte, steigt als Keyboarder ein. Damit ist die Band komplett und besteht ausschließlich aus Schülern einer einzigen Schule.

"Future" hat 1988 die ersten Erfahrungen in Schulclubs, auf Abi-Feten, und Tanzabenden gesammelt. Die Band nennt sich fortan "SOUNDFLAX".

SOUNDFLAX wird 1989 bei den jährlich stattfindenden Stadttanzmusikfesten beste Band und gewinnt Preise für die besten Eigenkompositionen und die besten Texte.

Stefan H. steigt 1991 aus der Band wegen Wegzug aus. Stefan V. kommt als Keyboarder und Trompeter neu hinzu.

Die Band entwickelt sich zu einer festen Größenordnung nicht nur in der Stadt. Wir bestreiten mehrere, größere Auftritte und spielen nach wie vor handgemachten deutschen Rock. Zum Ende des Jahres 1992 geben wir eines der letzten Konzerte zum 25 jährigen Jubiläum des Ensembles, deren Mitglieder wir waren.

Es ist ruhig geworden um SOUNDFLAX. Die Nachwendezeit trifft die Gruppe, wie ein Schlag. Plötzlich hat jeder nur noch mit sich selbst zu tun. Beruflich und privat muss alles umorganisiert werden. Keiner hat mehr Geld und Zeit für "Hobbys".

1995 aber dann der Neubeginn aller 6 Musiker, die ohne das Projekt "SOUNDFLAX" wohl nicht leben können. Harte Probenarbeiten für neue Titel stehen ins Haus. Endlich im April die ersten Auftritte in Clubs und Einrichtungen, die sich trauen. Wir spielen rund um Eisenhüttenstadt und im Cottbuser Raum.

Nebenher gewinnen wir im Mai eine Teilnahme an einem regionalen Rockwettbewerb und treten in Fürstenwalde auf. Mehrere weitere Auftritte bis zum Ende des Jahres lassen das 7. Jahr von SOUNDFLAX nach fast zwei Jahren "Zwangspause" zu einem vollen Erfolg werden.

Wir gewinnen 1996 nach zwei harten Tagen einen begehrten Preis, werden beste Band des Landkreises Oder-Spree und dürfen eine eigene CD produzieren. Der bisher größte Erfolg der Nachwendezeit für die Gruppe, obwohl Frank uns vorher aus beruflichen Gründen verlässt.

Das Jahr 1997 steht ganz im Zeichen der Produktion unserer CD. Wir machen nur wenige Auftritte, um uns ganz auf das Projekt zu stürzen. Leider klappt alles nicht so, wie erhofft. Erst kommt Zeitmangel des Studios, dann das Oderhochwasser, dass uns mehrere Wochen zurückwirft, weil sich das Studio im Odereinzugsgebiet befindet. Endlich am 22.Dezember ist sie da, die CD "Stadtgeflüster". Wir sind mächtig stolz auf unser Werk.

Das Jahr 1998 wird das erfolgreichste Jahr der Band. Unsere selbst organisierte Record Release Party lockt mehr als 250 Menschen in das Friedrich-Wolf-Theater. Wir treten in Saarlouis auf und in Polen. Im Sommer haben wir als Vorband von Blümchen und Touche im Stadion von Eisenhüttenstadt mehr als 3500 Zuschauer und sogar Fans mit Spruchbändern lassen sich ausmachen. Neue Titel müssen her! Wir wollen noch besser werden und haben die Ansprüche höher geschraubt. Wie in den vergangenen 4 Jahren testen wir die neuen Songs im Friedrich-Wolf-Theater zu den Jugendweiheveranstaltungen. Der Plan und der Wille, eine zweite CD nachzulegen, nimmt immer mehr Gestalt an. Neuerdings haben wir auch Merchandising Artikel. Hierzu gehören Autogrammkarten und Aufkleber von uns. Unsere Artikel haben sich um T-Shirts von uns erweitert. Jetzt sind wir auch im Internet und haben sogar einen virtuellen Shop. Für unsere neue CD sind die Vorbereitungen fast gelaufen. Wir hoffen noch dieses Jahr auf einen Studiotermin.

Im August 2000 waren wir bei 50 Jahre Eisenhüttenstadt dabei und hatten unseren ersten richtigen Fernsehauftritt im ORB. Bis zum Sommer des Jahres 2001 sind alle Aufnahmen zur 2.CD „Wieder da“ abgeschlossen. Der Graphiker hat auch ganze Arbeit geleistet. Unsere Vorgemischten Songs gefallen den ersten Hörern auf Anhieb. Jetzt versuchen wir bei einer Plattenfirma unterzukommen. In der Zwischenzeit belegen wir beim deutschlandweiten "Rio-Reiser Wettbewerb" den 12.Platz von mehr als 100 Bands!

Bis April 2002 sind alle Songs abgemischt. Das Master ist nun auch fertig. Leider hat uns unser Keyboarder verlassen. Im September werden wir unsere 2. CD in den Händen halten. Vorher spielen wir auf dem Stadtfest in Eisenhüttenstadt. Unsere CD ist endlich im Oktober fertig und hier bestellbar.

Im Mai 2003 stößt Torsten, unser neuer Keyboarder zu uns. Wir freuen uns sehr. Gleich steht der erste Auftritt in Müllrose vor der Tür. Regen, Kälte und und und... natürlich das Stadtfest von Eisenhüttenstadt. Wir kämpfen uns immer weiter ins Abendprogramm vor... Mit unserem "neuen Kücken" ändert sich auch der Stil der Band. Wir finden, dass es alles noch besser läuft. Zum Jahresende kommt Karsten die Idee, mit Torstens "Casting-Projekt" ein Gemeinsames Projekt ins Leben zu rufen. Wir proben deshalb ab sofort mit den Cheeky-Fellows.

Zu den Jugendweihen 2005 spielten wir schon einen Song der "Cheeky-Fellows". Nun steht das erste gemeinsame größere Konzert zum Stadtfest 2005 vor der Tür. Die Lust der Mädels am gemeinsamen Musizieren hielt sich nach dem Auftritt in Grenzen, und wir wollten natürlich auch qualitativ, musikalisch weiter kommen, sodass das gemeinsame Projekt 2006 beendet wurde. Aber unser Keyboarder Torsten hatte da noch was im Ärmel. Anfang 2007 stellte er uns Jenny vor, die uns stimmlich umgehauen hat…Nach kurzer Überlegung beschlossen wir dass es zukünftig neben Jan eine weibliche Stimme geben wird und erarbeiteten aus Jennys Ideen neue Titel, die im Sommer 2007 voller Erfolg aufgeführt wurden. Durch Jenny hat sich das gesamte Image noch mal verändert und natürlich musste das angestaubte Outfit neu aufpoliert werden.


 

Polariod